Ein Baum für Weiden 2013


 

Bilder unserer Aktion 2010

Neben den Bildern auf der Homepage, anbei noch einige Eindrücke vom 24.12.2010 - Es ist schön so begeisterte Helfer zu haben!
DSC_0124-1.jpg

[album=6]

In zehn Jahren haben wir inzwischen das neunte Mal die Aktion “Ein Baum für Weiden” durchführen können. Bereits im letzten Jahr habe ich beschrieben, dass die Aktion inzwischen eine Dimension erreicht hat, die ohne massive Unterstützung gar nicht mehr möglich wäre.

Fast 830 Geschenke in meine Garage zu lagern und dann an heilig Abend auch noch wieder zu finden und in die richtigen Gruppen zu ordnen, das ist einfach nicht mehr möglich. Wer sich die Bilder aus früheren Jahren ansieht, kann ein Gefühl dafür entwickeln, wie es war und wie unüberschaubar dies geworden ist. Daher bin ich sehr dankbar, dass auch dieses Jahr wieder die Witt – Gruppe mit Räumlichkeiten für unser Lager, aber auch mit Fahrzeugen (5!) und Unterstützung durch die Mitarbeiter aktiv geholfen haben – allein an heilig Abend waren 10 Mitarbeiter in unseren Teams mit unterwegs. Organisatorisch war es Anke Hofmann, die nicht nur am 24. als zentrale Anlaufstelle alles koordiniert hat, sondern auch in den Wochen vorher fast täglich in ihrer Freizeit mit dabei war!

Witt-Gruppe_A4

Es genügt inzwischen ein Aufruf über Radio Ramasuri um weitere Hilfe zu organisieren. Drei Busse der Firma Weber Isoliertechnik standen sofort bereit. Jeweils zwei Busse der Firmen Elektro Biersack und Pflegedienst Sonnenschein, jeweils ein Bus der Spenglerei Hecht, VW Stegmann und der “Tafel” waren ebenfalls dabei. Nicht zu vergessen, die Helfer, die einfach mit eigenen Autos und natürlich auf eigene Rechnung ausgefahren sind. Dies alles zeigt mir, dass die Aktion in Weiden wirklich Fuß gefasst hat und breit getragen wird. Vielen Dank für die Unterstützung. Wie immer haben wir von den Fahrzeugen jeweils ein Bild mit den dazugehörigen Gruppen in das Fotoarchiv gestellt.

Auch dieses Jahr habe ich wieder die Unterstützung der Firmen Creafol durch den Geschäftsführer Kenny Wunderlich und den Geschäftsführer von nonbye Dr. Matthias Gums erhalten, die wieder dafür gesorgt haben, dass wir genügend Engel an den Baum hängen konnten – es ist und bleibt sicher nicht selbstverständlich, dass wir so viel Unterstützung auch von Firmen erhalten, die im Norden Deutschlands ansässig sind.

Creafol

Garfik Nonbye

Die Kostüme kommen nun in all den Jahren von der Kolpingfamilie in Mantel und dem ARV in Weiden. Vielen Dank, dass wir auch hier seit Beginn immer wieder die Unterstützung erhalten und so mit entsprechenden Auftreten bei den Kindern – gerade den jüngeren – für ein bleibendes Erlebnis sorgen können.

Wer unsere auch unsere Facebookseite verfolgt hat, konnte ein wenig nachvollziehen wie der Tag gelaufen ist. Wer als Helfer in den Teams dabei war konnte live erleben, wie wir die Kinder glücklich machen konnten. Meine Teams sind einfach spitze und nicht wenige sind fast jedes Jahr mit dabei. Ohne euren Einsatz – auch ihr opfert einen nicht unerheblichen Teil des Weihnachtsfests für andere – bliebe die Idee der Aktion nur eine Idee. Mit euch wird es Realität! Und immer, wenn wir nach dem Ausfahren beieinander sitzen, und von dem Erlebten berichten, ist es einfach schön und beruhigend eine solche Mannschaft zu haben, auf die ich mich einfach verlassen kann. Da die Stimmung sich nur schwer in Worte fassen lässt, bin ich froh, dass Jürgen Wilke uns auch dieses Jahr wieder mit seiner Kamera unterstützt hat und diese eingefangen hat.

Ich freue mich auf Weihnachten 2014! Für die Kinder wünsche ich mir, dass die Situation in Weiden sich ändert und es einmal weniger werden, die wir heilig Abend anfahren – und das bestimmt nicht, weil wir müde würden. Sollte es aber so bleiben, so bin ich sicher, dass wir auch dieses Jahr wieder Abnehmer für die Engel und auch genügend Unterstützung in Weiden finden werden, um den Kindern ein bisschen Weihnachten zu bringen.

Heike Brembs – Thoma

_CSC7593